Beurkundung von Testamenten und Erbverträgen wird ebenfalls von Notar Hellmich aus Tübingen durchgeführt.

Wilfried Hellmich

Rechtsanwalt
Notar

Bei einer Reihe von Rechtsgeschäften ist die Beurkundung durch einen Notar unerlässlich. Rechtsanwalt und Notar Hellmich berät Sie über die notwendigen Schritte.

Der Notar ist unabhängiger Träger eines öffentlichen Amtes. Dabei ist er unparteilich, was ihn vom Rechtsanwalt, der die Interessen einer Partei vertritt, unterscheidet. Die Kerntätigkeit des Notars liegt in folgenden Rechtsgebieten:

  • Grundstücksrecht (v. a. Grundstücksübertragungen, Grunddienstbarkeiten, Grundpfandrechte)
  • Erbrecht (Beurkundung von Testamenten, Erbverträgen, Erbscheinsanträgen etc.)
  • Familienrecht (Eheverträge, Vorsorgevollmachten, Erklärungen im Kindschaftsrecht, z. B. Vaterschaftsanerkennungen, Unterhaltsverpflichtungen)
  • Gesellschaftsrecht (Gründungen von GmbHs und Aktiengesellschaften, Umwandlungen, Satzungsänderungen, Handelsregisteranmeldungen)

Beim Kauf einer Immobilie ist die Beurkundung des Vertrags durch einen Notar erforderlich. Angesichts des Werts, der in einer Immobilie verkörpert wird, sollen Käufer und Verkäufer ihr Geld und Eigentum erst dann übertragen, wenn sichergestellt ist, dass sie die vertraglich vereinbarte Gegenleistung erhalten. Aufgabe des Notars ist es, diese Sicherheit für die Vertragsparteien herzustellen, sie zu beraten und zu betreuen. Der Notar prüft und sieht das Grundbuch ein, formuliert den Kaufvertragstext und vereinbart einen Beurkundungstermin mit allen Beteiligten. Nach Abschluss des Vertrages veranlasst der Notar die notwendigen Grundbucheintragungen. Auch Löschungsunterlagen und eventuell erforderliche Genehmigungen holt der Notar ein. Damit ist eine optimale Vertragsabwicklung gewährleistet.

 

Weitere Kerntätigkeiten des Notar sind Familienrecht und Gesellschaftsrecht.